Atos-App „ERoster“ unterstützt SOS-Kinderdorf International bei Katastropheneinsätzen

vorherige Pressemeldung

Atos-App „ERoster“ unterstützt SOS-Kinderdorf International bei Katastropheneinsätzen

  • App unterstützt SOS-Kinderdörfer in 134 Ländern weltweit
  • Verkürzt die Reaktionszeit der Einsatzkräfte
  • Bessere Organisation der Maßnahmen vor Ort

Wien, Paris, 21. März 2017

Atos, ein international führender Anbieter digitaler Services, stellt die Notfall Services App „Emergency Roster (ERoster)“ vor, sie unterstützt die Arbeit von SOS-Kinderdorf International. Die Dachorganisation vereint die Arbeit aller autonomen nationalen SOS-Kinderdorf-Vereine in 134 Ländern. Das interne Global Emergency Response Netzwerk nutzt diese App, um Hilfseinsätze im Katastrophenfall besser zu organisieren und schneller Hilfe leisten zu können.

Krieg, Naturkatastrophen oder medizinische Notfälle wie Epidemien erfordern ein rasches Eingreifen, um Leben zu retten, unmittelbare Not zu lindern und gefährdete Kinder und deren Familien zu schützen. Gleichzeitig legt dies den Grundstein für einen nachhaltigen und dauerhaften Wiederaufbau und eine stabile Entwicklung. Die steigende Zahl von immer komplexeren Krisensituationen bringt neue Herausforderungen für die Umsetzung von effektiven Nothilfemaßnahmen mit sich. Das SOS-Kinderdorf Emergency Response Netzwerk stellt sicher, dass die Organisation für eine schnelle und wirksame Unterstützung in Notfallsituationen vorbereitet ist.

ERoster: Bessere Organisation, verkürzte Reaktionszeiten


Gemeinsam mit Atos startete die Global Emergency Response Unit einen Bereitschaftsdienst-Mechanismus, den sogenannten Emergency Roster (ERoster). Das System dient dazu, qualifizierte Nothilfeexperten zu identifizieren, zu verwalten und auszuwählen. Diese werden im Krisenfall entsendet und unterstützen betroffene nationale SOS-Mitgliedsvereine vor Ort bei der Planung und Umsetzung von Nothilfemaßnahmen.

Im Katastrophenfall werden aufgrund vorliegender Informationen Nothilfeexperten mit unterschiedlichen Fertigkeiten ausgewählt und je nach Bedarf idealerweise innerhalb von 72 Stunden an den Krisenort entsendet. Bei der Auswahl der Experten hilft die ERoster-App: Sie liefert einen schnellen und effizienten Zugriff auf Personendaten und Fähigkeiten – etwa Erfahrung im Bereich von Nothilfe, Sprachkenntnisse, Erfahrungen im betroffenen Land oder der betroffenen Region, Logistik, pädagogische beziehungsweise medizinische Fertigkeiten oder Ausbildungen. Auch die zeitliche Verfügbarkeit der jeweiligen Personen ist hinterlegt.

Über eine SOS-interne Plattform erfolgen dann die Koordination der Einsatzkräfte und der Informationsfluss zwischen den Mitgliedsvereinen und dem Dachverband. Das Ergebnis: Die Hilfsorganisation kann durch den ERoster schneller und besser auf Krisensituationen reagieren. Gleichzeitig bietet die App ein Höchstmaß an Transparenz und spart durch effizientere Verwaltung Ressourcen.

Das Projekt wurde gemeinsam mit Atos innerhalb von sieben Monaten umgesetzt. Seit Mitte 2016 ist die App bereits erfolgreich bei SOS-Kinderdorf International in Betrieb underste Hilfseinsätze wurden damit koordiniert. Aktuell werden rund 50 Experten aus verschiedenen SOS-Mitgliedsvereinen weltweit auf diese Weise verwaltet. Ziel ist es, diese Zahl weiter zu erhöhen.

SOS-Kinderdorf ist weltweit in 134 Ländern aktiv und setzt sich dafür ein, dass jedes Kind in einem liebevollen, fürsorglichen und sicheren Zuhause aufwachsen kann. „Auch in humanitären Notsituationen steht für uns der Schutz und das Wohlergehen von gefährdeten Kindern und Familien im Vordergrund“, sagte Andreas Papp, Nothilfechef von SOS-Kinderdorf International.

 

Über SOS-Kinderdorf International


SOS-Kinderdorf ist die größte Nichtregierungsorganisation, deren Hauptanliegen darin besteht, Kinder, welche die elterliche Fürsorge verloren haben, und gefährdete Familien zu unterstützen. Die Organisation wurde 1949 in Innsbruck und Imst gegründet, umfasst derzeit mehr als 2.300 Programme und erreicht damit mehr als eine Million Kinder und Erwachsene in 134 Ländern und Territorien.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sos-childrensvillages.org

 

Über Atos


Atos SE (Societas Europaea) ist ein führender Anbieter für die digitale Transformation mit  circa 100.000 Mitarbeitern in 72 Ländern und einem Pro-forma-Jahresumsatz von rund 12 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Big Data, Cybersecurity und Digital Workplace unterstützt Atos Unternehmen weltweit mit Cloud Services, Infrastruktur- und Datenmanagement sowie Business- und Plattform-Lösungen. Hinzu kommen Services der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienste. Mit innovativen Technologien, umfassender digitaler Kompetenz und tiefgreifendem Branchenwissen begleitet Atos die digitale Transformation von Kunden aus unterschiedlichen Marktsegmenten: Banken, Bildung, Chemie, Energie und Versorgung,  Gesundheit, Handel, Medien und Verlage, Öffentlicher Sektor, Produktion, Telekommunikation, Transport und Logistik, Versicherungen und Verteidigung.

Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy, Unify und Worldline.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Reiner Höfinger
Pressesprecher
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen