Atos und Siemens stärken ihre globale Allianz

vorherige Pressemeldung

Atos und Siemens stärken ihre globale Allianz

  • IT-Vereinbarung wird um 3,23 Milliarden Euro auf 8,73 Milliarden Euro bis Ende 2021 ausgebaut
  • Gemeinsame Forschungsprogramme und Kooperation bei Digitalisierung wird erweitert
  • Siemens verlängert Haltefrist seiner Atos-Aktien bis 2020

München, Bezons, 3. November 2015

Nach einer im Juli 2015 angestoßenen strategischen Überprüfung haben Atos und Siemens heute bekannt gegeben, dass sie ihre globale Allianz weiter voranbringen werden. Die beiden Unternehmen haben den Ausbau ihrer bestehenden IT-Vereinbarung beschlossen und wollen ihre geschäftliche Kooperation und ihre gemeinsamen Marktinitiativen weiter ausdehnen. Außerdem soll die Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit erweitert werden. Siemens wird zudem die Veräußerungsbeschränkung für seine Anteile an Atos bis zum 30. September 2020 verlängern. Siemens ist der größte Gesellschafter von Atos und hält 12,5 Millionen Aktien bzw. zwölf Prozent des derzeitigen Grundkapitals. In einer hiervon unabhängigen Transaktion wird Atos, wie heute bekannt gegeben, Unify übernehmen, weltweit die Nummer drei für integrierte Kommunikationslösungen.

Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, sagte: „Ich bin sehr zufrieden mit der technologischen Entwicklung, der umfangreichen geschäftlichen Zusammenarbeit und der positiven Entwicklung des Shareholder Value, die Atos seit Beginn unserer globalen Partnerschaft erreicht hat – diese Partnerschaft setzt Maßstäbe in der IT-Branche. Basierend auf diesen Erfolgen haben wir beschlossen, dass Atos die Unterstützung von Siemens bei IT-Services und der Umsetzung unserer Digitalisierungsstrategie ausweiten wird. Damit sehe ich ein noch größeres Wertschöpfungspotenzial und deshalb haben wir entschieden, unsere Atos-Aktien für die nächsten fünf Jahre zu halten.“

Thierry Breton, Chairman und CEO von Atos, sagte: „Ich freue mich sehr darüber, dass Siemens seine Beteiligung an Atos weitere fünf Jahre halten wird und unser Unternehmen damit auf seinem Weg unterstützt, sich als europäischer Markführer in der digitalen Welt zu behaupten. Nach vier Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit setzt Siemens erneut sein Vertrauen in Atos und erweitert sein Geschäftsvolumen erheblich, um seine digitale Transformation voranzutreiben. Unsere strategische Allianz wird als bevorzugter europäischer Anbieter digitaler Dienstleistungen für globale Unternehmen anerkannt und befindet sich bei den meisten digitalen Angebotsfeldern (Cloud, Big Data, Social Mobility etc.) weltweit unter den Top 3.“

Die im Juli 2011 unterzeichnete IT-Vereinbarung über sieben Jahre wurde nun verlängert und das vereinbarte Mindestgeschäftsvolumen wurde für den Zeitraum 1. Juli 2011 bis 31. Dezember 2021 um 3,23 Milliarden Euro, von 5,5 Milliarden Euro auf 8,73 Milliarden Euro erhöht. Zusätzlich zu Projekten in den Bereichen Managed Services, Application Management und Systems Integration, die im ursprünglichen Vertragsumfang enthalten waren, wurden die Leistungen auf die Digitalisierung der Geschäftsbereiche von Siemens, einschließlich der Bereiche Cloud Computing, Industrial Data Analytics und Cybersicherheit, erweitert.

Atos und Siemens prüfen zudem weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit, um die Digitalisierungsstrategie, besonders in den Feldern Digital Remote Services, Internet der Dinge und Cybersicherheit voranzutreiben – und damit die Grundlagen für Industrie 4.0 zu legen. Atos und Siemens stellten ihre digitalen Lösungen in der vergangenen Woche bei der französisch-deutschen Digitalkonferenz in Paris vor.

Das gemeinsam von Atos und Siemens aufgelegte Investitionsprogramm für Innovationen wurde von ursprünglich 100 Millionen Euro auf 150 Millionen Euro erhöht. Die beiden Unternehmen haben eine Reihe gemeinsamer Softwarelösungen für die verarbeitende Industrie, für Energieversorgungsunternehmen, Verkehrsmanagement- und Datenzentren entwickelt. Erst kürzlich brachten Atos und Siemens eine vorkonfigurierte Analyseplattform auf den Markt, die von Branchenanalysten als überdurchschnittlich gegenüber dem Marktstandard, mit einem einzigartigen Wettbewerbsvorteil, eingestuft wurde.

Die Allianz zwischen Atos und Siemens hat die ursprünglichen Erwartungen für das gemeinsame Geschäft mehr als übertroffen. Viele neue Aufträge konnten durch ein frühzeitiges Engagement und eine enge Zusammenarbeit gewonnen werden, mit sich ergänzenden Angeboten und gemeinsamen Investments zur Schaffung einzigartiger Lösungen. Atos und Siemens betreuen 130 Großkunden mit gemeinsamen Dienstleistungen in 25 Kollaborationsbereichen für verschiedenste Anwendungsgebiete in der verarbeitenden Industrie, im Verkehrswesen, in der Energie- und Versorgungswirtschaft und in Infrastrukturprojekten.

Über Atos
Atos SE (Societas Europaea) ist ein führender Anbieter von digitalen Services mit einem Pro-forma-Jahresumsatz von rund 11 Milliarden Euro im Jahr 2014 und 93.000 Mitarbeitern in 72 Ländern. Atos unterstützt Unternehmen weltweit mit Beratungsleistungen und Systemintegration, Managed Services & Business Process Outsourcing (BPO) sowie Cloud-, Big-Data- und Sicherheitslösungen. Hinzu kommen Services von der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungs- und Transaktionsdienste. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen arbeitet Atos mit Kunden in unterschiedlichen Marktsegmenten zusammen: Banken, Bildung, Chemie, Energie und Versorgung, Gesundheit, Handel, Medien und Verlage, Öffentlicher Sektor, Produktion, Telekommunikation, Transport und Logistik, Versicherungen und Verteidigung. Die Atos Gruppe verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse miteinander und hilft Kunden so, ihr Geschäft nachhaltig weiterzuentwickeln.

Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy und Worldline.

Pressekontakt Atos:

Stefan Pieper, Tel.: +49 178 4686875, Email: stefan.pieper@atos.net



Über Siemens
Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen auf fortgeführter Basis weltweit rund 343.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com

Pressekontakt Siemens:

Siemens AG
Wolfram Trost
Tel: +49 89 636-34794
E-mail: wolfram.trost@siemens.com

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Reiner Höfinger
Pressesprecher
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen