Atos IT Challenge gestartet: Studenten programmieren Apps zur Verwaltung und zum Schutz von persönlichen Daten im Internet

vorherige Pressemeldung

Atos IT Challenge gestartet: Studenten programmieren Apps zur Verwaltung und zum Schutz von persönlichen Daten im Internet

Der Technologiewettbewerb von Atos findet zum fünften Mal statt und läuft unter dem diesjährigen Thema „Recht auf Vergessen“

Paris, 21. Oktober 2015

Atos, ein international führender Anbieter digitaler Services, hat die Registrierung zu seiner IT Challenge – dem ersten internationalen Technologiewettbewerb für Studenten – eröffnet. Erstmals erhalten der Sieger sowie die Zweit- und Drittplatzierten Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro, 5.000 Euro und 3.000 Euro. Damit steht den Gewinnern sowohl die Unterstützung von zahlreichen hochrangigen Führungskräften zur Verfügung, als auch die erforderlichen finanziellen Mittel, um die Apps auf den Markt zu bringen.

 

Das diesjährige Thema ermutigt Studenten, sich mit einer der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu beschäftigen: Wie lassen sich persönliche Daten online verwalten und gleichzeitig die Privatsphäre und vor allem das Recht auf Vergessen, also das Löschen von Daten, schützen. Unter bestimmten Bedingungen bedeutet das Recht auf Vergessen bereits jetzt, dass Einzelpersonen Internet-Provider dazu auffordern können, sämtliche Daten über sie vollständig zu löschen.

 

Das digitale Zeitalter bringt sowohl Chancen als auch Risiken mit sich. Die Einführung des digitalen Binnenmarkts durch die EU im Mai dieses Jahres, der jährlich einen Wirtschaftsbeitrag in Höhe von 415 Milliarden Euro leisten und Hunderttausende an Arbeitsplätzen schaffen soll, ist für Verbraucher, Unternehmen und Regierungen ein Schritt in die richtige Richtung.

 

Gleichzeitig mahnen die steigende Zahl der Cyberangriffe und das zunehmende Risiko des Datenverlusts zur Vorsicht. Auch die Umsetzung und Einhaltung bereits geltender Verordnungen nimmt zu. Zudem wurde das „Safe-Harbor-Abkommen“ von der EU vor Kurzem für ungültig erklärt. In diesem neuen digitalen Umfeld ist es wichtiger als je zuvor, dass Einzelpersonen die Kontrolle über ihre persönlichen Daten im Internet übernehmen.

 

Gilles Grapinet, Senior Executive Vice President, Global Functions bei Atos, erklärt: „Die Verwaltung unserer digitalen Identität ist ein wichtiges Thema. Deshalb ermutigen wir Studenten weltweit, nach Möglichkeiten zu suchen, wie uns die Technologie beim Schutz unserer Daten im Internet unterstützen kann. Unsere IT Challenge bietet Studenten die Gelegenheit, ihre Ideen in Konzeptstudien auf die Probe zu stellen und sie schließlich auf den Markt zu bringen. Wir sind gespannt, wie sie ihr Wissen und ihre Erfahrung einsetzen werden, um Anwendungen zu schaffen, mit denen Einzelpersonen ihre persönlichen Daten besser im Internet verwalten können.“

Weitere Informationen über die Atos IT Challenge

Die Regeln

 

In der ersten Phase, die am 30. November 2015 endet, stellen die Studenten die Technologie und Architektur vor. Darauf aufbauend entwickeln sie die Apps in der zweiten Phase.

 

Eine Jury bestehend aus Mitgliedern der Atos Scientific Community – einem weltweiten Netzwerk von etwa 100 der besten Wirtschaftsinformatiker innerhalb des Unternehmens Atos – entscheidet, welche 15 Teams in die engere Wahl kommen.

 

Diese Teams werden im Dezember bekanntgegeben und können mit Phase zwei beginnen: der Entwicklung der Apps.

 

Im Mai 2016 werden die 15 Teams ihre fertigen Apps präsentieren. Die Finalisten werden daraufhin zur Preisverleihung im Juni eingeladen.

 

Studenten aus aller Welt können an diesem Wettbewerb teilnehmen und sich als Teams mit zwei bis vier Mitgliedern registrieren.

 

Sämtliche Teilnehmer der IT Challenge werden zudem eingeladen, sich für ein Praktikum zu bewerben, um als Teil des Atos-Teams mitzuarbeiten.

Das Konzept

 

Die IT Challenge ist Bestandteil der Initiative Atos Wellbeing@work und unterstützt deren Ziel, Talente zu ermutigen und zu fördern. DerWettbewerb wurde im Jahr 2012 auf den Weg gebracht, um bei der künftigen Generation von IT-Fachleuten innovatives Denken stärker zu wecken. Inzwischen ist es eine feste Veranstaltung im Kalender der Partneruniversitäten von Atos.

Vergangene Wettbewerbe

 

Die IT Challenge hat gewinnbringende Ideen für die Olympischen Spiele sowie für die Bereiche „Vernetzte Autos“ und „Vernetztes Wohnen“ hervorgebracht. Hierzu zählt auch eine App, die dem Fahrer die beste Geschwindigkeit für die Ausnutzung der grünen Welle angibt und dabei die Abgasemissionen senkt. Eine weitere App unterstützt bei der Tagesplanung von Sportveranstaltungen und Sehenswürdigkeiten bei den Olympischen Spielen, während mit einer anderen App ganz leicht ein freier Platz in einem überfüllten Zug gefunden ist.

Weitere Informationen zum Wettbewerb


- Website: www.atositchallenge.net
- Facebook: AtosITChallenge
- Twitter: @AtosITChallenge und Hashtags #ITChallenge und #TheRightToBeForgotten

Über Atos

 

Atos SE (Societas Europaea) ist ein führender Anbieter von digitalen Services mit einem Pro-forma-Jahresumsatz von rund 11 Milliarden Euro im Jahr 2014 und 93.000 Mitarbeitern in 72 Ländern. Atos unterstützt Unternehmen weltweit mit Beratungsleistungen und Systemintegration, Managed Services & Business Process Outsourcing (BPO) sowie Cloud-, Big-Data- und Sicherheitslösungen. Hinzu kommen Services von der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungs- und Transaktionsdienste. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen arbeitet Atos mit Kunden in unterschiedlichen Marktsegmenten zusammen: Banken, Bildung, Chemie, Energie und Versorgung, Gesundheit, Handel, Medien und Verlage, Öffentlicher Sektor, Produktion, Telekommunikation, Transport und Logistik, Versicherungen und Verteidigung. Die Atos Gruppe verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse miteinander und hilft Kunden so, ihr Geschäft nachhaltig weiterzuentwickeln.

 

Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy und Worldline.


Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

 

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Reiner Höfinger
Pressesprecher
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen