Canopy-Studie: Verzögerungen bei Umsetzung der digitalen Transformationen beschäftigen CFOs und CIOs

vorherige Pressemeldung

Canopy-Studie: Verzögerungen bei Umsetzung der digitalen Transformationen beschäftigen CFOs und CIOs

  • Unternehmen haben im vergangenen Jahr durchschnittlich 67 Millionen Euro verloren
  • Grund: Betriebe setzen selten Cloud-Lösungen ein und profitieren darum nicht von der digitalen Transformation
  • Deutschland: 83 Prozent der CIOs und CFOs gehen davon aus, bis Ende 2015 nicht mehr konkurrenzfähig zu sein

London, 15. Oktober 2014

67 Prozent der deutschen CFOs (Chief Financial Officers) sind der Meinung, dass ihren Unternehmen Umsatzchancen entgehen, weil sie nicht über geeignete Cloud-Anwendungen und Infrastrukturen für den digitalen Wandel in der Geschäftswelt verfügen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Canopy, der Atos Cloud Tochtergesellschaft unterstützt von EMC und VMware. Demnach befürchten 70 Prozent aller befragten CIOs (Chief Information Officers) und CFOs sowie 66 Prozent der deutschen Unternehmensverantwortlichen, an Wettbewerbsfähigkeit zu verlieren. Die meisten unter ihnen (76 Prozent beziehungsweise 83 Prozent in Deutschland) gehen sogar davon aus, bis Ende 2015 nicht mehr konkurrenzfähig zu sein.

Die DNA jedes erfolgreichen Unternehmens ist digital (Quelle: Canopy).

CFOs sind der Ansicht, dass den Unternehmen im vergangenen Jahr ein Umsatz von durchschnittlich 67 Millionen Euro entgangen ist, weil sie nicht über die geeigneten Cloud-Lösungen für die digitale Transformation verfügen. So können sie die neue Generation hochvernetzter Kunden nicht adäquat bedienen. CFOs schätzen, dass die Unternehmen mit erweiterten Cloud-Funktionen 2015 ein zweistelliges Wachstum erreichen könnten - mit einem Umsatzanstieg um durchschnittlich 123 Millionen Euro.

Im Rahmen der von Vanson Bourne durchgeführten Studie für Canopy wurden 950 CIOs, CFOs und Entscheidungsträger im geschäftlichen Bereich (BDMs) im Mid-Market-Segment und in Unternehmen in Deutschland, Großbritannien, den USA, Frankreich und den Niederlanden befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass die digitale Transformation alle Aspekte eines Unternehmens betrifft, vom Kundenservice, Verkauf und Business Development bis zur Innovation, Produktentwicklung und Mitarbeiterrekrutierung.

Dirk Münchow, Vice President Sales, Central & Eastern Europe bei Canopy kommentiert: "Wie die Umfrageergebnisse zeigen, muss das "Digitale" in der DNA jeder Abteilung vorhanden sein, damit ein Unternehmen Marktanteile gewinnen und den Umsatz maximieren kann. Vom Gastgewerbe, dem Einzelhandel bis zur Fertigung stellen wir fest, dass die Unternehmen als Gewinner aufsteigen, die die digitalen Möglichkeiten und Innovationen nutzen, um vollkommen neue Einnahmequellen zu erschließen. In der Praxis stellen wir fest, dass unsere innovativsten Kunden kräftig an Agilität gewonnen haben und ihre Ressourcen anstatt in interne IT-Systeme in Wachstum investieren können. Einer der Schlüssel zur digitalen Transformation ist Cloud Computing. Unsere Erfahrung aus zahlreichen Kundenprojekten zeigt das Umsatzpotenzial der neuen Technologie: Kunden kommunizieren mit dem Unternehmen über jedes Endgerät, sie registrieren sich schneller und erteilen eher Aufträge. Durch die Analyse in Echtzeit lässt sich die Kundenansprache noch genauer gestalten. Unsere innovativsten Kunden nutzen das Potenzial von Cloud und umfassenden Analysen, um sich neue Umsatzquellen zu erschließen, beispielsweise in der Fertigung im Bereich präventive Instandhaltung."

Das Analystenhaus Gartner stützt die Erkenntnis, dass die digitale Transformation sich positiv auf das Geschäft auswirkt. Ian Marriot, Gartner Research Vice President, konstatiert: "IT-Sourcing-Strategien müssen so strukturiert sein, dass sie die IT-Agilität erhöhen und den Bedürfnissen eines digitalen Unternehmens entsprechen. Unternehmen, die ihre Strategien nicht anpassen und die dafür erforderlichen Kompetenzen nicht erwerben, werden die Möglichkeiten, die die digitale Zukunft ihnen bietet, nicht wahrnehmen können."

Canopy mit Sitz in London ist einer der größten Cloud-Provider Europas und rund um den Globus tätig. Unter Beteiligung der weltweit führenden Anbieter Atos, EMC und VMware begleitet Canopy Organisationen bei ihrer Entwicklung zu einem digitalen Unternehmen mit flexiblen, sicheren und unternehmensgerechten Cloud-Lösungen. Mit Versicherungsunternehmen beispielsweise filtert und analysiert Canopy Schlüsseldaten, um die Entscheidungsfindung zu verbessern. Im Einzelhandel erweitert Canopy Werbekampagnen auf mobile Endgeräte für einheitliche Angebote im Laden sowie im Internet. Canopy bietet Kunden Beratungs- und Transformationsdienstleistungen sowie ein Portfolio an IAAS-, PAAS- und SAAS-Lösungen an.

Informationen zur Studie


Vanson Bourne führte die unabhängige Studie im September 2014 in fünf wichtigen Märkten durch. 75 CIOs und 75 CFOs sowie 50 BDMs wurden in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA befragt. In den Niederlanden nahmen 50 CIOs, 50 CFOs und 50 BDMs teil. 59 Prozent der Befragten waren bei börsennotierten Unternehmen tätig, 21 Prozent an der FTSE, 34 Prozent an der NASDAQ, 33 Prozent an der NYSE und 44 Prozent am EURONEXT. 71 Prozent der Befragten zählten zu Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern und 17 Prozent zu Unternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern. Der durchschnittliche Jahresgesamtumsatz lag bei 1,49 Milliarden Euro; Unternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern verzeichneten einen durchschnittlichen Jahresgesamtumsatz von 4,05 Milliarden Euro. Die Befragten sind in folgenden Sektoren tätig: Finanzdienste (einschließlich Versicherung), IT und Telekommunikation, Fertigung, Unternehmens- und Fachservices, Einzelhandel, Medien, Freizeit und Unterhaltung, Transport und Reisen, Versorgungsunternehmen (einschließlich Öl- und Gasindustrie), Logistik und Verbraucherservices.

Die Grafik können Sie sich hier herunterladen.

Über Canopy


Canopy, ein Atos-Unternehmen unter Beteiligung von EMC und VMware, ist ein One-Stop-Shop für Cloud-Services, dessen Fokus ausschließlich darauf liegt, die Vorteile der Cloud für große Organisationen im öffentlichen Sektor und multinationale Unternehmen im privaten Sektor zur Verfügung zu stellen. Dadurch sind erhebliche Vorteile zu erwarten: niedrigere IT-Kosten und Vermeidung von Investitionsaufwand aufgrund eines flexiblen Preismodells und Zugang zu innovativer und agiler Technologie, die die schnelle Umsetzung der Cloud ermöglicht und für eine schnellere Einführung von Produkten und Services sorgt. Die von Canopy angebotenen Leistungen beruhen auf offenen Standards. Deshalb können Kunden ihre bevorzugte Technologie auswählen und dann entscheiden, ob die Lösungen zur bestmöglichen Erfüllung ihrer geschäftlichen Anforderungen am eigenen Standort oder außerhalb betrieben werden sollen. Canopy hat seinen Sitz in London (Großbritannien) und ist derzeit in neun Ländern auf drei Kontinenten tätig.

Weitere Informationen finden Sie unter www.canopy-cloud.com.

Über Atos


Atos SE (Societas Europaea) ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2013 von 8,6 Milliarden Euro und 76.300 Mitarbeitern in 52 Ländern. Das Unternehmen bietet seinem globalen Kundenstamm Beratungsleistungen und Systemintegration, Managed Operations sowie transaktionsbasierte Services durch Worldline, den europäischen Marktführer und globalen Akteur für Payment Services. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen unterstützt der IT-Dienstleister Kunden in folgenden Marktsegmenten: Produzierendes Gewerbe, Handel und Transport; Öffentliche Verwaltung und Gesundheitswesen; Banken und Versicherungen; Telekommunikation, Medien und Versorgungsunternehmen.

Der Fokus liegt dabei auf Business Technology. Dieser Ansatz verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse. Dadurch können Kunden ihr Geschäft nachhaltig vorantreiben und zukunftsorientiert entwickeln. Atos ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Worldline und Atos Worldgrid.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net.

 

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Reiner Höfinger
Pressesprecher
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen