Atos will Bull übernehmen: Europäischer Weltmarktführer für Cloud, Cyber Security und Big Data entsteht

vorherige Pressemeldung

Atos will Bull übernehmen: Europäischer Weltmarktführer für Cloud, Cyber Security und Big Data entsteht

  • Mit einem Umsatz von 1.262 Millionen Euro im Jahr 2013 in über 50 Ländern ist Bull eines der führenden Unternehmen für Cloud, Cyber Security und Big Data sowie der weltweit führende europäische Anbieter im Bereich High-Performance Computing.

  • Durch den Zusammenschluss entsteht der größte europäische Anbieter für Cloud-Lösungen und ein führender Provider für Cyber-Security-Lösungen.

  • Bull bringt wesentliche, komplementäre Big-Data-Kompetenzen mit, die zusammen mit den Atos Lösungen ein einzigartiges Angebot in diesem stark wachsenden Bereich ergeben.

  • Der Zusammenschluss erweitert das Atos Angebot von erfolgskritischen Lösungen für die produzierende Industrie, das Gesundheitswesen sowie den Öffentlichen Dienst und stärkt die Präsenz der Gruppe vor allem in Frankreich, aber auch auf der iberischen Halbinsel, in Polen, Afrika und Brasilien.
  • Atos wird ein öffentliches Angebot in Höhe von 4,90 Euro in bar pro Aktie abgeben, was einem 30-prozentigen Zuschlag gegenüber dem dreimonatigen, gewichteten Durchschnittswert von Bull entspricht. Die Großaktionäre, die einen Anteil von 24,2 Prozent an Bull halten (Crescendo Industries und Pothar Investments) haben der Andienung ihrer Aktien bereits zugestimmt.

  • 80 Millionen Euro jährliche Kostensynergien werden nach 24 Monaten erwartet: durch die beschleunigte Fertigstellung des "One Bull“-Plans in Höhe von 30 Millionen Euro sowie durch zusätzliche Synergien, vorwiegend aus der Kombination der internationalen Aktivitäten und der Reduzierung beim Einkauf und bei Immobilien in Höhe von 50 Millionen Euro.

  • Es wird erwartet, dass die Transaktion bereits im ersten Jahr das EPS von Atos im Wert steigern wird, nach 24 Monaten sollen es bereits mehr als 10 Prozent sein.

  • Die Boards of Directors von Atos und Bull unterstützen die Transaktion einstimmig.

Paris, 26. Mai 2014

Atos, der internationaler IT-Dienstleister, und Bull, der bewährte Anbieter für Enterprise Computing, haben heute angekündigt, dass Atos ein öffentliches Bar-Angebot für sämtliche ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Bull abgeben wird.

Das Angebot von Atos beträgt 4,90 Euro pro Bull-Aktie in bar und liegt damit 22 Prozent über dem Schlusskurs (4,01 Euro) von Bull am Freitag, 23. März 2014, - dem letzten Handelstag vor dieser Ankündigung - und 30 Prozent über dem dreimonatigen, gewichteten Durchschnittspreis von 3,77 Euro. Das Angebot bezieht auch die ausstehenden OCEANEs (Wandelanleihen) von Bull mit 5,55 Euro pro OCEANE mit ein.

Das Angebot entspricht einer Bewertung des Aktienkapitals der Bull Gruppe von etwa 620 Millionen Euro. Das Angebot ist an die Bedingung geknüpft, ein Minimum von 50 Prozent plus einer Aktie von Bulls Grundkapital zu erreichen. Atos beabsichtigt, die Aktien von Bull durch einen Squeeze-out oder einen späteren Merger der beiden Unternehmen von der Börse zu nehmen.

Am Sonntag, den 25. März 2014, hat das Board of Directors von Bull seine volle und einstimmige Unterstützung für die Transaktion gegeben und hat gemäß der Vorschriften der französischen Finanzaufsicht AMF einen unabhängigen Experten hinzugezogen, um ein Bewertungsgutachten zu den Bedingungen des Angebots einzuholen.

Das Board of Directors von Atos hat am Freitag, den 23. Mai 2014, ebenfalls seine volle und einstimmige Unterstützung der Transaktion zugesagt.

Crescendo Industries und Pothar Investments, die größten Aktionäre von Bull mit zusammen 24,2 Prozent des Aktienkapitals, haben beide der Andienung ihrer Aktien zugestimmt.

Thierry Breton, Chairman und CEO von Atos, sagt: "Ich begrüße diese Verbindung als einen wesentlichen Schritt, mit dem wir unsere europäische Führerschaft in den Bereichen Cloud Computing, Big Data und Cyber Security festigen - auch hinsichtlich unserer Zielsetzung für 2016, ein führendes Unternehmen und DIE bevorzugte globale IT-Marke aus Europa zu werden. Das Ansehen der Teams von Bull in zukunftsweisenden Technologien wie High Computing Power, Data Analytics Management und Cyber Security ergänzen die umfangreichen Aktivitäten von Atos ideal. Dank unserer Integrationsfähigkeiten und unserer Kultur der operativen Leistungsfähigkeit, ziehen Kunden, Mitarbeiter und Anteilseigner von Atos und Bull großen Nutzen aus dieser Transaktion."

Philippe Vannier, Chairman und CEO der Bull Group, kommentiert: "Die Bull Gruppe wird vom Zusammenschluss mit Atos, einem der erfolgreichsten internationalen IT-Dienstleister, stark profitieren und damit die Implementierung des strategischen "One Bull"-Plans beschleunigen. Ich freue mich darauf, Teil dieser neuen Entwicklung zu sein, bei der jeder Mitarbeiter einen eigenen Mehrwert bringt. Gemeinsam mit Atos teilen wir die Leidenschaft für Business Technology."

Ein weiterer Schritt zur Nummer 1 und zu DER bevorzugten globalen IT-Marke aus Europa


Als Teil der "2016 Ambition" von Atos verbessert dieser Zusammenschluss die führende Position von Atos im Cloud-Services-Umfeld in Europa. Atos verankert damit seine globale Führerschaft in den Bereichen Managed Services sowie Systemintegration. Ergänzende Technologien stärken künftig die Geschäftsrelevanz von Atos und die Bedeutung seines überzeugenden, innovativen Angebots.

Die Entstehung der europäischen Nummer 1 im Cloud-Betrieb


Der Zusammenschluss wird die führende Position von Atos im Bereich Cloud Operations mit rund 400 Millionen Euro Umsatz aus Cloud-Services, einschließlich Canopy, stärken. Dies erweitert das Geschäft der Gruppe im Bereich der Cloud-Infrastrukturlösungen substanziell, da Bull neue technische Fähigkeiten und Technologien mitbringt, die Canopy bereits in seiner Forschungs- und Entwicklungs-Roadmap vorgesehen hatte. Das beschleunigt die Zeit zur Marktreife für spezifische Angebote, die relevant für die Cloud sind.

Der führende Anbieter für Big Data und Cyber Security entsteht


Atos beabsichtigt, eine Unternehmenseinheit für Cyber Security und Big Data unter der Marke Bull mit einem Umsatz von rund 500 Millionen Euro zu schaffen. Das Ziel ist die Stärkung der globalen Reichweite von Atos sowie der bestehenden Aktivitäten in diesen Segmenten zusammen mit der einzigartigen Expertise von Bull in den Bereichen Cyber Security und High Performance Computing (HPC).

Mit einem jährlichen Wachstum von rund 40 Prozent ist Big Data ein schnell wachsender Markt, der im Jahr 2015 geschätzte 12 Milliarden Euro erzielen wird.* Ein signifikanter Teil von Big Data erfordert HPC-Technologien. In diesem Marktsegment ist Bull führender europäischer Anbieter. Die vertikale Branchenexpertise von Atos, ein großer Kundenstamm sowie Systemintegrations-Kompetenzen werden - in Kombination mit der Expertise von Bull im Bereich HPC-Infrastruktur - das Serviceangebot von Atos erweitern und das HPC-Geschäft weiter nach vorne bringen. Dies ermöglicht es Atos zudem, Analyselösungen sowie Big-Data-Dienstleistungen weiterzuentwickeln, um seine Position in diesem schnell wachsenden Markt zu etablieren.

Im stark fragmentierten Markt für Cyber Security, in dem Nischenanbieter nebeneinander existieren, wird sich durch die Kombination der Cyber-Security-Lösungen von Bull und Atos ein führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen von relevanter Größe herausbilden. Die neue Gruppe profitiert von einer internen Forschungs- und Entwicklungs-Abteilung, patentierten Technologien sowie eigens entwickelten Hardware- und Software-Produkten in ausgewählten Segmenten wie Cybersicherheit und Cloud Security. Alle Service-Linien der Gruppe werden das einzigartige Portfolio für die Gewinnung von Großaufträgen nutzen, weil IT-Sicherheit erfolgsentscheidend für alle digitalen Umgebungen geworden ist.

Details zum Angebot


Die Bedingungen des Angebots lassen sich wie folgt zusammenfassen:

 

  • Beabsichtigtes öffentliches Angebot in bar von Atos für sämtliche Aktien der Bull Gruppe
  • 4,90 Euro pro Aktie in bar, was einem 30-prozentigen Zuschlag gegenüber dem dreimonatigen, gewichteten Durchschnittswert von Bull entspricht (3,77 Euro)
  • Angebot von 5,55 Euro je Aktie auf die OCEANE-Aktien
  • Zielmarke von mindestens 50 Prozent plus eine Aktie an Bull
  • Ohne Vorbehalt einer kartellrechtlichen Freigabe
  • Die Großaktionäre, die einen Anteil von zusammen 24,2 Prozent an Bull halten (Crescendo Industries und Pothar Investments) haben der Andienung ihrer Aktien bereits zugestimmt
  • Ziel eines ultimativen Delistings der Bull-Aktien durch Squeeze-out oder nachfolgenden Merger
  • Dem angestrebten Angebot haben die Board of Directors von Atos und Bull einstimmig zugestimmt

* Bezugnehmend auf die Studie „Worldwide Big Data Technology and Services 2012-2015 Forecast“ von IDC 2013

Die umfassende englische Originalmeldung finden Sie hier.

Über Atos 


Atos SE (Societas europaea) ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2013 von 8,6 Milliarden Euro und 76.300 Mitarbeitern in 52 Ländern. Der globale Kundenstamm des Unternehmens profitiert von einem umfangreichen Portfolio in den Bereichen Beratung und Systemintegration, Managed Services sowie transaktionsbasierte Services durch Worldline, dem europäischen Marktführer und globalen Akteur für Payment Services. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen unterstützt der IT-Dienstleister Kunden in folgenden Marktsegmenten: Produzierendes Gewerbe, Handel und Transport; Öffentliche Verwaltung und Gesundheitswesen; Banken und Versicherungen; Telekommunikation, Medien und Versorgungsunternehmen.

Der Fokus liegt dabei auf Business Technology. Dieser Ansatz verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse. Dadurch können Kunden ihr Geschäft nachhaltig vorantreiben und zukunftsorientiert entwickeln. Atos ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse in der NYSE Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Worldline und Atos Worldgrid.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net.

Über Bull


Bull ist das führende europäische IT-Unternehmen für sichere geschäftskritische digitale Systeme. Die Bull Gruppe entwickelt und realisiert Lösungen, die den Geschäftserfolg ihrer Kunden durch leistungsstarke, sichere Informationssysteme maximieren. Bull ist auf Märkten mit hoher Wertschöpfung wie Computersimulation, Cloud Computing, Managed Services und Security aktiv.

Zurzeit beschäftigt die Bull Gruppe mehr als 9.300 Mitarbeiter in über 50 Ländern, von denen 700 ausschließlich im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sind. 2013 erwirtschaftete Bull einen Umsatz von circa 1,3 Milliarden Euro.

In der DACH-Region ist Bull gemeinsam mit dem Tochterunternehmen science + computing ag mit rund 500 Mitarbeitern vertreten. Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit der Bull GmbH sind neben Vertrieb und Services für komplexe IT-Infrastrukturen integrierte Business-Lösungen für die Branchen Automotive, Healthcare und Finance, die den Kunden wichtige Mehrwerte und damit entscheidende Wettbewerbsvorteile ermöglichen.

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Reiner Höfinger
Pressesprecher
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen